2018_logbook_rcm_01_HG.jpg

Transparenter Transport: Wie die gesamte Transportkette sichtbar wird

Es ist nur ein kleiner grauer Kasten an der Tür des Containers - und doch sorgt er für einen entscheidenden Unterschied: Das Gerät hilft, die gesamte Transportkette auf Basis verschiedener Sensoren transparent zu machen. Und zwar in Echtzeit.

Messen lassen sich dadurch die Außentemperatur sowie die Temperatur im Inneren des Containers. Außerdem werden Erschütterungen erfasst, die der Container beispielsweise beim Landtransport sowie beim Laden oder Löschen erfährt. Mittels GPS lässt sich jederzeit der Standort bestimmen - zusätzlich kann man überprüfen, ob sich der Container bewegt oder steht und wann die Tür geöffnet wird.

1. Warnung: Temperatur
Chemische Produkte könnten bei Reisen etwa nach Südamerika zu viel Hitze ausgesetzt sein und so beschädigt werden. Durch Monitoring ließe sich das frühzeitig erkennen - und Kunden könnten handeln, sodass die Ware unbeschädigt am Zielort eintrifft.

2. Warnung: Sicherheit
Dankd es Türöffnungs-Sensors lässt sich nachvollziehen, ob die Türen offen oder geschlossen sind. Werden sie während des Transports geöffnet, weiß der Kunde, dass die Ladung möglicherweise beeinträchtigt ist. In bestimmten Fällen könnten auch die Behörden involviert werden, um beispielsweise Diebstahl zu vermeiden.

3. Warnung: Transportverzögerung
Dank GPS erhalten Kunden ein exaktes Bild davon, wo sich ihr Container gerade befindet. Gelangt er etwa nicht auf das geplante Schiff, wissen Kunden, dass sich die Ankunft verzögert - Ankunftszeiten lassen sich so noch genauer bestimmen, die Planung der gesamten Transportkette wird weiter verbessert.

4. Warnung: Erschütterung
Erfährt sensible Ware, etwa Autoglasscheiben, zu starke Erschütterungen, kann dies zu Schäden führen. In solchen Fällen würde Hapag-Lloyd den Kunden informieren, um Lieferengpässe in der Just-in-time-Produktion zu vermeiden. Bei zukünftigen Transporten auf derselben Strecke kann Hapag-Lloyd Verpackungsempfehlungen für ähnliche Ladung geben oder den Kunden beraten, welche Route im Inland am wenigsten Erschütterungsgefahr aufweist.

5. Warnung: Feuchtigkeit
Bei zu hoher Feuchtigkeit im Container-Inneren kann es passieren, dass Ware wie beispielsweise Papier wellig wird und somit nicht in der gewünschten Qualität am Zielort ankommt. Die Echtzeit-Daten können helfen, solche Risiken frühzeitig zu erkennen und durch Umlagerung des Containers Schäden zu vermeiden.

Back to Top