insight_article_img_Antwerpen_Express_3_10x15_680px

Hapag-Lloyd führt Gespräche mit United Arab Shipping Company

Prüfung einer Kooperation / Bislang keine bindenden Vereinbarungen

Die Hapag-Lloyd AG (HL) und die United Arab Shipping Company SAG (UASC) führen derzeit Gespräche über mögliche Formen einer Kooperation einschließlich einer Zusammenführung ihrer jeweiligen Containerschifffahrtsaktivitäten. Für den Fall einer Zusammenführung der Containerschifffahrtsaktivitäten gehen die Parteien von einer relativen Bewertung der beiden Unternehmen von 72% (HL) zu 28% (UASC) aus, vorbehaltlich eines beiderseitig zufriedenstellenden Abschlusses der Verhandlungen und der wechselseitigen Due Diligence.

Bislang wurde noch keine bindende Vereinbarung zwischen den Unternehmen erzielt und es besteht keine Gewissheit, dass die Gespräche zu einer abschließenden Vereinbarung führen werden. Die mögliche Transaktion bedarf der Zustimmung des Aufsichtsrates und der Aktionäre.

Back to Top

Wussten Sie, dass Ihr Internet Explorer (8 oder älter) nicht mehr aktuell ist?

Microsoft unterstützt Ihren Web-Browser seit Januar 2016 nicht mehr. Seit April 2016 ist Ihr Web-Browser (IE8 oder älter) nicht mehr im vollem Umpfang von unserer Seite unterstützt.
Um unsere Seite schneller, sicherer und im vollem Umfang nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen, einen der unten stehenden, neueren Browser zu installieren.
 

Bitte klicken Sie auf die untenstehenden Icons um zur Download-Seite zu gelangen