Logistics Management

Debido a que el programa únicamente está disponible en Alemania, se requiere el idioma alemán con fluidez. Por lo tanto la siguiente información se encuentra disponible únicamente en alemán.

In diesem Studiengang werden die betriebswirtschaftlichen Grundlagen um spezielle Logistikmodule ergänzt. Sie werden in Fächern wie beispielsweise Operatives Logistkmanagement, Supply Chain Management oder Logistics Services unterrichtet. Diese Schwerpunkte werden auch während der Praxisphasen in unserem Unternehmen berücksichtigt. Der Unterricht findet überwiegend auf Englisch statt.

Ablauf

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre und 2 Monate
  • Gliederung in praktischen Teil (Unternehmen) und theoretischen Teil (HSBA)
  • jährliche Unterteilung: 32 Wochen Praxis- und 20 Wochen Theoriephase
  • nach circa zwei Jahren Prüfung zur Schifffahrtskauffrau / zum
    Schifffahrtskaufmann, davor hauptsächliche Einsatz in
    schifffahrtsbezogenen Abteilungen
  • im dritten Ausbildungsjahr zunehmend Bezug auf ihr Studienfach

Ihre Qualifikationen

  • Abitur mit überdurchschnittlichem Abschluss
  • Durchschnittlich mindestens 10 Punkte in Mathematik, Englisch und Deutsch in zwei Zeugnissen (Alternativ: Zulassungstest an der HSBA)
  • Interesse an gesamtwirtschaftlichen Zusammenhängen und der Schifffahrt
  • Teamfähigkeit und gesunder Ehrgeiz
  • Weitere Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen der HSBA.

Ausbildungsbeginn: 1. August

Standort: Hamburg

Einen Einblick in den dualen Studiengang Logistics Management findest Du im Erfahrungsbericht.

Duales Studium Logistics Management / Tim Kappel / Auszubildender

Als waschechter Hamburger hatte ich schon früh einen Bezug zum Hafen und zur Schifffahrt. Nach dem Abitur habe mich daher für ein duales Studium im Bereich Logistics Management bei Hapag-Lloyd entschieden.

Meine Ausbildung ging mit einer Einführungsphase los, der sogenannten Hafenausbildung. Gemeinsam mit den anderen Azubis meines Jahrgangs habe ich interessante Fachvorträge über die Schifffahrt insgesamt und Hapag-Lloyd im Besonderen gehört und verschiedene Ausflüge in den Hamburger Hafen unternommen. Dadurch haben wir einen guten Überblick über die Arbeitsabläufe einer Linienreederei erhalten, was uns den Einstieg in das Berufsleben deutlich erleichtert hat.

Abschließend ging es mit dem gesamten Ausbildungsjahrgang für zwei Wochen auf die Insel Juist. Dort haben wir in Gruppen an unterschiedlichen Projekten gearbeitet und diese anschließend präsentiert. So haben wir uns untereinander noch besser kennengelernt und das Gemeinschaftsgefühl weiter gestärkt.

Der Studiengang vermittelt betriebswirtschaftliche Grundlagen, die durch zahlreiche logistische Module ergänzt werden. Wir beschäftigen uns mit diversen Problemstellungen der Logistik, von der Optimierung komplexer Lieferketten bis zur innerbetrieblichen Analyse einzelner Logistikfunktionen. Die Vorlesungen an der HSBA erfolgen in kleinen Gruppen und produktiver Lernatmosphäre, auftretende Fragen können direkt diskutiert und beantwortet werden. Mir persönlich gefällt besonders gut, dass der Studiengang überwiegend in englischer Sprache durchgeführt wird und somit optimal auf die Anforderungen eines weltweit agierenden Unternehmens vorbereitet.

In den Praxisphasen werde ich in verschiedenen operativen sowie strategischen Abteilungen von Hapag-Lloyd eingesetzt und lerne dadurch die Unternehmensstruktur und ihre vielfältigen Arbeitsbereiche intensiv kennen. So war ich zum Beispiel in die Erstellung der Fahrpläne für die Schiffe und in die Auswahl der anzulaufenden Häfen eingebunden. Eine nächste Ausbildungsstation wird die Abteilung „Equipment Dispatch“ sein, die dafür verantwortlich ist, dass die benötigten Container rechtzeitig vor Ort sind, um die Fracht der Kunden aufzunehmen.

Ich wurde von Beginn an aktiv eingebunden und hatte somit Gelegenheit, Erlerntes direkt anzuwenden und früh Verantwortung zu übernehmen. Neben den Aufgaben, die ich von meiner jeweiligen Abteilung übertragen bekomme, unterstütze ich beispielsweise bei der Auswahl und Betreuung von Schülerpraktikanten. Darüber hinaus fördert Hapag-Lloyd die Auszubildenden beim Erwerb weiterer Qualifikationen. In meinem ersten Jahr habe ich an einem Wirtschaftsenglischkurs
teilgenommen, derzeit werde ich auf die Prüfung zum Schifffahrtskaufmann vor der Handelskammer Hamburg vorbereitet. Im Anschluss daran ist mein mehrwöchiger Einsatz in einer Niederlassung im Ausland geplant, dies wird sicherlich ein weiterer Höhepunkt meiner Ausbildung bei Hapag-Lloyd sein.

Das duale Studium bei Hapag-Lloyd ist anspruchsvoll und erfordert eine hohe Lernbereitschaft, ermöglicht aber einen umfangreichen Einblick in die maritime Wirtschaft und in die abwechslungsreichen Arbeitsabläufe eines global operierenden Unternehmens. Ich freue mich auf die zukünftigen Herausforderungen und Möglichkeiten, die der weitere Ausbildungsverlauf mit sich bringen wird.  

Duales Studium Logistics Management / Johanna Zernack / ehemalige Auszubildende

Seit vier Jahren bin ich inzwischen bei Hapag-Lloyd. Drei davon waren mein duales Studium an der HSBA. Ich habe Logistics Management studiert und zeitgleich im Unternehmen eine Ausbildung zur Schifffahrtskauffrau absolviert. Die Ausbildung bei Hapag-Lloyd war sehr vielfältig und abwechslungsreich, und eine gute praktische Ergänzung zum theoretischen Studium. Es wird einem hier sehr viel mehr geboten als das reine Erlernen eines Berufs. Schon direkt zum Einstieg wird einem mit der dreiwöchigen „Hafenausbildung“ und dem Segelfliegen-lernen auf Juist viel geboten. Für mich persönlich war die spannendste Erfahrung wohl mein achtwöchiger Einsatz in unserem (ehemaligen) Büro in Shanghai.

In meinem Jahrgang wurden alle sechs dualen Studenten nach Abschluss übernommen. Schon während es noch auf das Ende der Ausbildung und des Studiums zuging, haben wir begonnen uns auf unterschiedlichste Stellen im Unternehmen zu bewerben. In meinem Fall kam die Personalabteilung mit einem Jobvorschlag auf mich zu. Ich wurde zum Bewerbungsgespräch eingeladen, und schon kurze Zeit später hatte ich ein Übernahmeangebot. Seitdem arbeite ich im „Trade Management – Steering“, einer Abteilung die für das Trade Management operative Analysen und finanzielle Reports erstellt und auswertet, für den Budget-Prozess zuständig ist und an diversen Projekten mitarbeitet. Durch diese hat man in meiner Funktion auch beständigen Kontakt mit dem Senior Management der Abteilung, was einem tiefere Einblicke in das Geschehen rund um Hapag-Lloyds Schiffssysteme und Dienste bietet.

Hätte ich noch einmal die Wahl, würde ich mich wieder für das duale Studium bei Hapag-Lloyd entschieden.

Ausbildungsstellen

Offene Ausbildungsstellen findest Du unter Vacancies.

Um sich auf dem klassischen Weg auf eine offene Ausbildungsstelle zu bewerben, folge bitte folgendem Link: Online Bewerben.

Ansprechpartner

Frank Drevin

HR Management / Apprenticeship

Ansprechpartner

Azubi-Team

per WhatsApp oder SMS kontaktieren:

  • +49 174 7015580

Infos HSBA

Hier findest Du weiterführende Informationen zum Studiengang Logistics Management an der HSBA.

Back to Top