Kaufmann/-frau für Büromanagement

As the apprenticeship program is only available in Germany, fluency of German is required. Hence, the following information is written in German.

Der Beruf

Sie haben Interesse an organisatorischen Tätigkeiten und arbeiten gerne im Team? Haben Sie außerdem ein gutes Zahlenverständnis und sprechen gern Englisch? Dann ist eine Ausbildung zur Kauffrau/ zum Kaufmann für Büromanagement genau das Richtige für Sie. Kaufleute für Büromanagement arbeiten in administrativen Bereichen sowie in den Abteilungen des betrieblichen Finanz- und Rechnungswesens und übernehmen verwaltungstechnische sowie organisatorische Aufgaben. Darüber hinaus werden Sie bei uns auch in operativen Bereichen eingesetzt. Dadurch erlangen Sie Wissen über logistische Zusammenhänge und lernen mit unterschiedlichen Systemen umzugehen. Abwechslung ist aufgrund des breiten Aufgabenfeldes und vielfältigen Einsatzmöglichkeiten garantiert.

Zu Ihren Aufgaben zählen unter anderem

  • Buchführung
  • Personalverwaltung
  • Auftrags- und Rechnungsbearbeitung
  • Koordination betriebsinterner Arbeitsabläufe
  • Erledigung von Schriftverkehren

Ablauf

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Gliederung in praktischen Teil (Unternehmen) und theoretischen Teil (Berufsschule)
  • Berufsschule City Nord (H7) in Hamburg
  • Berufsschulunterricht: 6 Wochen pro Halbjahr in Blockform
  • Lerninhalte Berufsschule: Auftragsbearbeitung / Wirtschaft & Gesellschaft / Fachenglisch / Organisation & Personalmanagement

Ihre Qualifikationen

  • Mittlere Reife oder Fachhochschulreife
  • Mindestens befriedigende Noten in Mathematik, Deutsch und Englisch
  • Organisationstalent
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit

Ausbildungsbeginn: 1. August

Standort: Hamburg

Einen Einblick in den Beruf Bürokaufmann/-frau finden Sie im Erfahrungsbericht.

Kauffrau für Büromanagement / Laura Fuhrberg / Auszubildende  

An meinem ersten Tag der Ausbildung war ich sehr gespannt und aufgeregt, was mich in meinem Berufsleben erwarten wird.

Zu Beginn der Ausbildung fand eine dreiwöchige Hafenausbildung statt, in der wir einen umfassenden Überblick über das Tagesgeschäft und die Abteilungen erhalten haben. Mit mir haben noch 37 weitere Auszubildende an der Hafenausbildung teilgenommen.
Während der drei Wochen erhielten wir Vorträge aus den einzelnen Abteilungen und es standen einige spannende Besuche an. Beispielsweise besuchten wir das Maritime Museum, die Ballinstadt, das Gelände von Blohm & Voss und nahmen an einer Schiffsbesichtigung auf der Shanghai Express teil.

Nach der Hafenausbildung begann mein erster Abteilungseinsatz. Allerdings ging es nach einer Woche bereits für zwei Wochen zu einem Teambuilding-Event auf die Nordseeinsel Juist. Dort konnten wir uns untereinander besser kennenlernen und haben in verschiedenen Teams an Projekten zum Thema „Im Wandel der Zeit“ wie Urban Art, Theater, Event und Musik gearbeitet. Mein persönliches Highlight auf Juist war zudem das tägliche Segelfliegen.

Bei Hapag-Lloyd steht die Verantwortung der Azubis besonders im Fokus. Denn jedem Azubi wird eine individuelle „Azubi-Aufgabe“ zugeteilt, wie zum Beispiel das Azubi-Marketingteam, Schülerpraktikantenbetreuung, Planung der Küstenfahrten/Fachvorträge und die Erstellung des Durchlaufplans von den Abteilungseinsätzen der Azubis.

Durch den internen Englischunterricht, der in einem virtuellen Klassenraum stattfindet, wurden unsere Englischkompetenzen im ersten und Anfang des zweiten Lehrjahres gestärkt und vertieft.

Während der Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement durchlaufe ich nicht nur die Abteilungen im administrativen Bereich, Finanz- und Rechnungswesen, sondern ich bekomme auch einen Einblick in schifffahrtsbezogene Bereiche. Dadurch erhalten wir Azubis eine vielfältige Abwechslung in der Ausbildung und lernen viele verschiedene Einsatzbereiche bei Hapag-Lloyd kennen. In den einzelnen Abteilungen wurde ich herzlich aufgenommen und in alle Aufgaben verantwortungsvoll mit eingebunden. Durch die Ausbilder vor Ort haben alle Azubis eine/n Ansprechpartnerin/-er in der direkten Nähe und einen leichten Einstieg in das Tagesgeschäft.

Inzwischen habe ich mich gut eingewöhnt und freue mich schon auf die bevorstehende Küstenfahrt mit einem unserer Containerschiffe, um dort das Arbeitsleben der Mitarbeiter an Bord näher kennenzulernen.

Ich bin stolz in einem internationalen Unternehmen wie Hapag-Lloyd zu arbeiten und bin gespannt, was mich in meiner zukünftigen Zeit bei Hapag-Lloyd noch erwarten wird.

Die Vielfalt macht die Ausbildung als Kauffrau für Büromanagement für mich sehr interessant und besonders. Ich kann den Berufsgang an organisationsfreudige und selbstbewusste Personen mit einer Affinität für Zahlen weiter empfehlen.  

Kauffrau für Büromanagement / Nadine Bünning / ehemalige Auszubildende

Mein Name ist Nadine Bünning und ich habe nach meinem Abitur bei der Hapag-Lloyd AG in Hamburg meine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement absolviert.


Die Hafenausbildung direkt zu Beginn der Ausbildung vermittelte uns durch Präsentationen, Schulungen und Besichtigungen einen idealen Einstieg in das Berufsleben. Kurz danach ging es für alle Azubis auf die Insel Juist. Mein ganz besonderes Highlight war dort das Segelfliegen. Es war ein unbeschreibliches Gefühl, an welches ich mich gerne zurück erinnere.


Etwa ein halbes Jahr vor meiner mündlichen Abschlussprüfung wurde mir durch die Personalabteilung und meine Fachausbilderin eine Übernahmeempfehlung ausgesprochen. So konnte ich mich in Abteilungen, die mir während der Ausbildung besonders viel Spaß gemacht haben, nach Vakanzen umhören. Oft besteht nach der Ausbildung die Möglichkeit, in eine dieser Abteilungen in eine Festanstellung übernommen zu werden. Zudem werden intern immer wieder neue Stellen ausgeschrieben, auf die man sich bei Interesse natürlich auch bewerben kann.
Bei mir war es damals so, dass mein Vorgesetzter mich während eines Schulblockes kontaktierte und mich direkt gefragt hat, ob ich mir vorstellen kann nach der Ausbildung in seinem Team anzufangen.

Nun bin ich seit meiner Übernahme im Finanz- und Rechnungswesen tätig und arbeite inzwischen im Global Accounting.
Zu meinen Aufgaben gehören unter anderem Abschlussarbeiten und Abstimmungen mit der Region Asien inkl. Rückstellungen, Wertberichtigungen und Weiterbelastungen. Da ich mit meinen Kollegen und Kolleginnen in Asien nur auf Englisch kommunizieren kann, war der interne Englischunterricht zu Beginn der Ausbildung sehr hilfreich, da dieser das „Business-English“ vertieft hat.
Bei Hapag-Lloyd arbeitet man mit vielen verschiedenen Abteilungen zusammen. Man bekommt während der Ausbildung einen sehr vielseitigen Einblick in die Schifffahrtsbranche und das Unternehmen und knüpft viele Kontakte. Durch die Hafenausbildung, den Aufenthalt auf Juist, den Patentreffen und den Azubi-Aufgaben entsteht neben Freundschaften auch ein Zusammengehörigkeitsgefühl zwischen den Auszubildenden.
Ich hätte mir keinen besseren Einstieg in mein Berufsleben vorstellen können.

Ausbildungsstellen

Offene Ausbildungsstellen finden Sie unter Vacancies.

Um sich auf dem klassischen Weg auf eine offene Ausbildungsstelle zu bewerben, folgen Sie bitte folgendem Link: Online Bewerben.

Ansprechpartner

Sina Falcke

HR Management / Apprenticeship

Ansprechpartner

Azubi-Team

per WhatsApp oder SMS kontaktieren:

  • +49 174 7015580
Back to Top