Gefahrgut, das wir nicht fahren

Die Liste der von uns ausgeschlossenen gefährlichen Güter wird ständig überprüft und regelmäßig weiter entwickelt, um einen maximalen Schutz unserer Crews, unserer Schiffe und der Umwelt zu gewährleisten.

Die folgenden Gefahrgüter transportieren wir aus Sicherheitsgründen beispielsweise nicht:

  • Güter der Klassen 4.1 und 5.2 (sofern eine zusätzliche Klasse 1-Kennzeichnung erforderlich ist)
  • Güter der Klasse 6.2 oder krebserregende Substanzen (wie Asbest und PCB)

Beispiele für Gefahrgüter, die wir nur unter bestimmten Bedingungen annehmen, sind:

  • Kalziumhypochlorit wird ausschließlich in Reefern befördert.
  • Brom wird nur in Tanks oder Stahlzylindern befördert.

Sie möchten wissen, ob Ihr Gefahrgut in die Kategorie der von uns ausgeschlossenen Güter fällt?
Ihr Hapag-Lloyd-Ansprechpartner sagt es Ihnen gerne oder kontaktieren Sie eines unserer Büros in Ihrer Nähe.

Mit Gefahrgut sicher ans Ziel

Hapag-Lloyd verfügt über eine der längsten Erfahrungen im Umgang mit Gefahrgut.

Format
PDF
Seiten
2
Größe
329.2 KB

Download PDF

Back to Top